Neuorientierung dazugehört Entscheidungen treffen und auf sich und sein Bauchgefühl hören.

Als ich mich damals für  meine Coaching – Ausbildung entschieden habe, wusste ich noch nicht, was auf mich zukommt und vor allen, was ich coachen möchte.

Es war für mich die Zeit der Neuorientierung, ich war so aufgeregt, was mache und wo mache ich die Ausbildung oder soll ich besser Heilpraktiker für Psychotherapie machen, was kann ich alles coachen muss ich noch Zusatzausbildungen machen. Alle die Fragen kreisten in meinem Kopf, ich habe mich im Internet informiert, habe Bekannte gefragt doch es gab immer verschiedene  Antworten.

Meinst Du das, ist wirklich was für Dich? Wie willst Du mit den Geschichten klarkommen?  Willst Du nichts anderes machen?

Ich war zu diesem Zeitpunkt in einer Rehaklinik, weil ich einen, Burn-Out hatte, also konnte ich über meinen neuen Weg nachdenken, dazu hatte ich ja einiges an Zeit.  Uhr

Ich entschied mich für eine Coaching-Ausbildung, ich habe aber auch in die Ausbildung zur Heilpraktikerin Psychotherapie reingeschnuppert, aber die Überprüfung habe ich mir erspart, das war eine Entscheidung, die ich aus dem Bauch raus getroffen habe und die genau richtig war.

Das erste Jahr habe ich mich nicht getraut zu coachen,  ich wusste auch nicht was und wen soll ich coachen.

Mein Ausbilder sagte immer zu mir „ zu dir passen Frauen, die Übergewicht haben und Frauen, die einen unerfüllten Kinderwunsch haben”,  doch war es wirklich so? Nein, ich habe da nicht auf meinen Bauch gehört,  ich habe erst einmal alles angeboten.  So eine Art „Bauchkasten“ .

Die erste Zeit ging es auch so, dass alles gekommen ist, Prüfungsangst, Burn-Out usw., was ich für mich persönlich auch gar nicht schlimm fand, ich konnte erst einmal mein erlerntes festigen.

Ich hatte in dieser Zeit noch eine Weiterbildung als „ MPU-Beraterin“ gemacht, man bereitet Menschen auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung nach Führerscheinentzug vor.

Also ich bin zweigleisig gefahren, wobei ich merkte, du kannst nur einem zu 100 % gerecht werden, beides wird schwieriger und du verzettelst dich.

Das Coaching hatte ich hinten angestellt, weil ich bei der MPU-Beratung durch Empfehlungen einiges zu tun hatte, doch ich war nicht zufrieden damit und überlegte hin und her.  Es ist zeit

Doch ich musste mir auch von außen vom Umfeld anhören,  mache die MPU-Beratung da hast du Erfolg,  du verdienst Geld damit. Aber mein Kopf und mein Bauch sowie mein Herz, waren damit überhaupt nicht  glücklich.

Doch irgendwie hörte ich zu viel auf die anderen und nicht auf das, was mein Unterbewusstsein mir sagte.

Ich wollte Coaching machen, ich wollte mein Handwerkszeug, was ich in meinen Ausbildungen als Coach, Entspannungspädagogin und  Klangschale sowie Hypnose erlernt habe anwenden konnte.

Doch was genau und wen wollte ich coachen?

Was sagt mein Herz? Ich habe ein Online-Kurs besucht, wo ich dachte, ich finde mein Thema, was ich eigentlich auch hatte, doch ich war mit meinem Herzen nicht ganz so dabei bzw. ich hatte mit diesem Thema noch nicht abgeschlossen, ich merkte, dass es nicht das ist, merkte es auch an meiner Gesundheit und habe für ein knappes halbe Jahr ausgesetzt und nichts getan, außer auf mich geachtet und Vorsorge für mich getroffen.

Ich habe während dieser Zeit mir Gedanken gemacht, für mich alleine, niemanden mehr gefragt was soll ich machen,  was hälst Du davon. Ok, einige Kommentare habe ich trotzdem bekommen und die haben mich dann auch zum zweifeln gebracht.

Doch heute weiß ich, mit meinem Thema was ich jetzt habe bin ich für mich zu 100% stimmig und fühle mich gut, weil ich für mich die Entscheidung getroffen habe und mir nicht habe reinreden lassen.

Ich orientiere mich komplett um, ich werde coachen, ich werde Frauen coachen die vor-in, oder während den Wechseljahren sind und einen unerfüllten Kinderwunsch haben natürlich auch Frauen die Kinder haben sind bei mir herzlich willkommen, doch mit unerfüllten Kinderwunsch geht man in den Wechseljahre noch einmal anders um. Doch warum muss jemand eine „Wechseljahresberatung haben?  Das möchte ich Dir morgen erzählen.

Wenn Du vor- in-, oder während den Wechseljahren bist und Du dich auch Neuorientieren möchtest, dann nehme mein Geschenk an Dich und rufe mich an, Du bekommt 30 min. ein kostenloses Gespräch.

 

 

 

Ein Geschenk für Dich!

Gutschein

Ich möchte Dich kennenlernen!

Was passiert mit der MPU-Beratung, dass möchte ich Dir noch ganz kurz erzählen. Ich werde die MPU –Beratung nur noch als Kurs anbieten, aber nicht mehr als 1:1 Beratung.  Damit fühle ich mich so gut, dass ich diese Entscheidung getroffen habe.

Warum schreibe oder erzähle ich Dir das?  Heute weiß ich, es ist gut, wenn man für sich die Entscheidungen trifft und nicht auf 1000 Meinungen hört, was ich gemacht habe. Den das ging schief das weiß ich heute. 

Heute Morgen habe ich einen Impuls bekommen „Treffe Deine Entscheidung und stehe dazu“ dass mache ich.

Auch wenn vielleicht einige denken, jetzt hat sie schon wieder ein anderes Thema, weiß sie was sie will, oder ändert sie es  wieder.  Ja, ich weiß was ich will und ich werde mich auch nicht mehr davon abbringen lassen, auch wenn einige sagen, dass ist ein schwieriges Thema oh weh.

Na und dann ist es schwierig, doch was ist einfach?

Magst Du mir erzählen, was Du gerne machen möchtest oder machst? Freue mich auf Dein Kommentar also her damit.

Liebe Grüße

Stefanie